08.09.2020 in Wahlen

GUT WOHNEN FÜR WENIG GELD? GEHT DAS?

 

WIR PACKEN'S AN!

In Tannenbusch und Buschdorf nicht mehr als 30% des Einkommens für Miete zahlen!

 

In unseren Ortsteilen Buschdorf und Neu-Tannenbusch treffen sich bei jedem Schritt Familien aus aller Herren Länder, von fast überall her auf unserem Globus.

Uns allen ist dabei gemeinsam:
Egal, wo unsere Wurzeln liegen,
hier, in unserer Stadt Bonn, sind wir zu Hause.

Wir müssen in unseren Ortsteilen die Lebensqualität erhalten und ausbauen:

Ich setze mich ein:

  • für das Integrierte Sicherheits- und Handlungskonzept
  • für bezahlbares Wohnen für alle
  • der Schlüssel zum gemeinsamen Wohlstand: Bildung für alle
  • für Chancengleichheit für alle
  • für Sport- und Freizeiteinrichtungen für alle
  • Hierfür bitte ich Sie um Ihr Vertrauen.

Ihre
Binnaz Öztoprak.

MITMACHEN.
MITGESTALTEN.
MITENTSCHEIDEN.

04.09.2020 in Allgemein

Besuch der Synagogengemeinde Bonn

 
Besuch der Syngogengemeinde Bonn

Sehr herzlicher Empfang beim Besuch der Synagogengemeinde in Bonn. In ungezwungener Runde haben wir viele persönliche Erlebnisse und Anekdoten geteilt: die Schule, unsere Familien, Kinder, unsere Mitmenschen in unserem Leben. Es war ein schönes Kennenlernen. Vielen Dank, und wir freuen uns schon auf unsere nächsten Treffen.

31.08.2020 in Kommunalpolitik von Gabriele Klingmüller

Ippendorfer Allee - Parken aufg dem Bürgersteig

 

                                                                                                              

Bürgerinformation

 

An die Anwohner*innen der Ippendorfer Allee!

 

Fußgänger*innen auf der nördlichen Seite der Ippendorfer Allee haben es schwer!

Halbseitig auf dem Gehweg parkende PKW  halten sich nicht immer an die Parkmarkierungen, so dass das Durchkommen für die Fußgänger*innen erschwert ist - besonders im Bereich der Laternen oder wenn Kinderwagen oder Rollator mitgeführt werden. Hinzu kommt, dass viele parkende Fahrzeuge sehr breit sind.

Die SPD ist der Ansicht, dass Fußgänger*innen auf dem Bürgersteig Vorrang haben und problemlos passieren können müssen.

Bei einem Ortstermin mit dem zuständigen Verkehrsplaner und der Stadtverordneten Klingmüller wurde deutlich, dass eine stärkere Kontrolle der parkenden Autos sinnvoll ist und von der Verwaltung auch befürwortet wird - sofern und sobald die personellen Kapazitäten es zulassen.

Eine Verbesserung der Parkmarkierungen ist eine weitere Möglichkeit, das  Parken auf dem Gehweg besser zu regulieren.

Auf Antrag der SPD werden nun die Parkmarkierungen auf der Ippendorfer Allee ergänzt. Dies hat die Bezirksvertretung Bonn am 25.8.2020 beschlossen.

Wir hoffen, dass sich die Situation damit verbessert und werden das Geschehen aufmerksam begleiten. Gerne nehmen wir Ihre Hinweise entgegen.

 

Gabriele Klingmüller, SPD-Stadtverordnete, Bürgermeisterin

Herbert Spoelgen, SPD Stadtverordneter

 

V.i.S.d.P Gabriele Klingmüller, Oderstr.57, 53127 Bonn

31.08.2020 in Kommunalpolitik von Gabriele Klingmüller

Nachtigallenweg - Passage der Robert Koch Straße

 

Endlich wurde in der letzten Bezirksvertretungssitzung einem Bürgerantrag - jedenfalls teilweise - stattgegeben, der mehr Sicherheit auf dem Nachtigallenweg für Radfahrerinnen und Radfahrer gefordert hatte. Nachdem die Verwaltung Ablehnung vorgeschlagen hatte, konnte sich die SPD mit einem Änderungsantrag durchsetzen. Folgende beschlüsse wurden gefasst:

  1. An der Einmündung des Nachtigallenwegs auf die Robert Koch Straße, (Hausnummern 60 bis 72) wird Tempo 30 „Gefährliche Einmündung“ eingerichtet.

         Mehrheit gegen CDU

   2.   Die Verwaltung prüft, ob dieser Tempo 30-Bereich bis zu demjenigen an der Emilie-  
         Heyermann Schule fortgesetzt werden sollte. 

 

         zurückgezogen

  3.   Der Waldweg vom Nachtigallenweg zum Bodelschwinghweg wird im Rahmen der   
        nächsten Pflegemaßnahmen durch Auftrag eines feinkörnigeren, naturnahen Belages   
        ebener und fahrradfreundlicher gestaltet. 

 

       Mehrheit gegen 1 CDU

 4.    Auf eine weitere Beleuchtung kann verzichtet werden. 
 
       Mehrheit gegen CDU

 

 

Kontakt. Auf ein Wort:

Meine Kontaktdaten